Pfarrstellenbesetzung

Unsere Pfarrstelle ist seit September letzten Jahres nicht besetzt. Durch verstärkte Anstrengungen aller ist es bisher gelungen, diese Lücke so gut es geht zu überbrücken. Eine große Last lag und liegt bei unserer Pfarramtssekretärin Frau Dengler, die u.a. mit viel Engagement auf der ständigen Suche nach Vertretern für Gottesdienste und Beerdigungen ist. Herzlichen Dank hierfür. Ebenfalls Dank an Frau Aydt und an Pfarrer Abraham, der als Pfarrverwalter sich sehr fürsorglich und mit viel Einsatz um die Grötzinger Gemeinde kümmert.
Wie bekannt ist, gingen auf die beiden Pfarrstellenausschreibungen im ersten Halbjahr 2016 keine Bewerbungen ein. Nach dem Kirchenrecht folgt dann das Besetzungsverfahren, in welchem der Oberkirchenrat geeignete Pfarrer/innen vorschlägt. Der Ältestenkreis hat dann das Recht, den Vorschlag anzunehmen oder abzulehnen. Im letzteren Fall wird es dann (irgendwann) zu einem weiteren Vorschlag kommen.
Wir hatten nun das große Glück, dass gleich der erste Vorgeschlagene, Pfarrer Markus Wittig aus Ladenburg, in den Gesprächen einen sehr überzeugenden Eindruck hinterließ, so dass dem Ältestenkreis die Zustimmung sehr leicht fiel. Nachdem auch Herr Wittig den Wunsch äußerte, nach Grötzingen versetzt zu werden, gaben auch der Stadtkirchenrat und der Landeskirchenrat noch im Dezember „grünes Licht“.
Herr Wittig übernahm am 15. Januar den Gottesdienst im MLH und stellte sich anschließend der Gemeinde als künftiger Pfarrer vor. Dienstbeginn ist der 1. September 2017, da er u.a. Projekte in seiner Ladenburger Gemeinde gut zu Ende bringen möchte. In der Vorfreude auf unseren neuen Pfarrer werden wir auch die verbleibende Vakanz-Zeit noch meistern.
Der feierliche Einführungsgottesdienst wird am Sonntag, den 17. September 2017 um 17 Uhr stattfinden. (Rainer Ehmann)

Dieser Beitrag wurde unter Ältestenkreis, Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.